Trickbetrug

Trickbetrug von angeblicher VR-Bank-Mitarbeiterin

7. Dezember 2020 - Ein 25-jähriger Mann wurde am Mittwochnachmittag von einer angeblichen Mitarbeiterin der VR-Bank angerufen. Hierbei zeigte das Display auch die Nummer seiner Bankberaterin von der VR-Bank an.
Ihm wurde mitgeteilt, dass von seinem Konto eine Zahlung in Höhe von 1200 Euro an einen gewissen Herrn M. autorisiert wurde. Nachdem der Mann mitteilte, dass dies nicht korrekt sei, wurde ihm mitgeteilt, dass er für die Rückbuchung des Geldbetrages eine TAN per SecureGo App übersenden müsse. Nachdem er die TAN übersandte, musste er eine Abbuchung in Höhe von 1200 Euro auf seinem Konto feststellen. Die Bevölkerung wurde deshalb gebeten, auf solche Anrufe nicht zu reagieren und vorsichtig zu sein.

Bitte regieren Sie auf solche Anrufe nicht, die Bank fragt niemals am Telefon eine TAN ab.
Falls Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier auf der rechten Seite.