Verabschiedung in den Ruhestand

Sigrid Schnaus und Horst Friedl werden in den Ruhestand verabschiedet

20. Dezember 2018 - Für insgesamt 68 gemeinsame Jahre mit der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld bedankten sich die Vorstandsmitglieder Markus Merz und Tobias Herzog im Rahmen einer feierlichen Abschiedsveranstaltung bei Sigrid Schnaus und Horst Friedl. Die langjährigen Mitarbeiter beenden ihr aktives Berufsleben in der Bank. Bei einem Glas Sekt wurden unterhaltsame Anekdoten ausgetauscht, bei denen man die Erlebnisse und die einzelnen Schritte ihres Arbeitslebens noch einmal Revue passieren ließ.

Sigrid Schnaus aus Bad Königshofen kam 1993 als gelernte Bürokauffrau in die Raiffeisenbank Bad Königshofen und arbeitete in der Kundenberatung und in der Kasse. Mit Einführung des neuen Filialkonzeptes war sie seit 2017 als Serviceberaterin tätig. Sie war 25 Jahre lang fester Bestandteil der Filiale Bad Königshofen und ist daher sowohl für die Kunden im Grabfeld als auch für die Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld nur schwer wegzudenken. Sie wurde von allen Kunden und Mitarbeitern geschätzt.

Horst Friedl aus Höchheim begann vor 43 Jahren seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Raiffeisenbank Aubstadt im Grabfeld und arbeitete anschließend in der Buchhaltung und im Rechnungswesen der Bank. Nach erfolgreichem Abschluss der IHK-Prüfung zum Bilanzbuchhalter und des Seminars „Rechnungswesen“ im Ausbildungszentrum des Bayerischen Raiffeisenverbandes Grainau übernahm er immer komplexere Aufgaben im Rechnungswesen. Nach Fusion mit der Raiffeisenbank Bad Königshofen wurde Horst Friedl 1992 zum Abteilungsleiter für die Marktfolge Passiv und das Rechnungswesen ernannt. Ab 1995 orientierte er sich in Richtung Organisation, EDV und Prozessmanagement und bildete sich zum Genossenschaftlichen Bankbetriebswirt weiter, den er 1998 erfolgreich abschloss. Mit einer weiteren Fusion zur Genobank Rhön-Grabfeld wurde Horst Friedl 1999 in der Abteilung Organisation eingesetzt, bis er 10 Jahre später die verantwortliche Leitung der Abteilung Marktfolge Passiv übernahm. Seit 2015 arbeitete er bis zu seinem letzten Arbeitstag in der Datenkontrolle der Bank. Großes Engagement zeigte Horst Friedl als jahrelanger Betriebsratsvorsitzender aber auch bei der verantwortungsvollen Übernahme von vielen zusätzlichen Ämtern wie zum Beispiel Sicherheitsbeauftragter. Seine langjährige Erfahrung und sein umfangreiches Fachwissen machten ihn zu einem geschätzten Ansprechpartner in der Bank.

Neben den Vorständen bedankten sich auch Betriebsratsvorsitzende Birgit Jahn, Nicole Förster, Bereichsleiterin Personalmanagement, Annika Traut, Bereichsleiterin Organisation und Unternehmensservice, und Carmen Büttner, Regionalleiterin, sehr herzlich bei den Mitarbeitern für die erfolgreiche und langjährige Zusammenarbeit und wünschten ihnen für ihren nächsten Lebensabschnitt alles Gute.

Auf dem Foto beginnend von links: 

Markus Merz (Mitglied des Vorstandes), Sigrid Schnaus, Horst Friedl, Betriebsratsvorsitzende Birgit Jahn und Tobias Herzog (Mitglied des Vorstandes)