Jubilare

145 Jahre Verbundenheit mit der Bank – fünfmal 25 Jahre und zweimal 10 Jahre Dienstjubiläum

19. Dezember 2018 - Mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter feierten insgesamt 145 Jahre berufliche Zusammenarbeit mit der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld. Sigrid Schnaus, Alexander Gessner, Innozenz Lurz, Dominik Kanitz und Christian Pilger begannen im Jahr 1993 und blicken nun auf ein viertel Jahrhundert Betriebszugehörigkeit zurück. Luise Geyer und Nils Thomas sind seit einem Jahrzehnt in der Bank tätig.

Vorstandsmitglied Michael Reif hatte die Jubilare zu einer Feierstunde geladen. Er freute sich über die langjährige Verbundenheit der Mitarbeiter mit der Bank und bedankte sich herzlich für ihre Einsatzbereitschaft. Außerdem wünschte er ihnen für die kommenden Jahre vor allem Gesundheit und weiterhin viel Erfolg und Freude beim Ausüben künftiger Aufgaben.

Sigrid Schnaus aus Bad Königshofen kam 1993 als gelernte Bürokauffrau in die Raiffeisenbank Bad Königshofen und arbeitete in der Kundenberatung und in der Kasse. Mit Einführung des neuen Filialkonzeptes ist sie seit 2017 als Serviceberaterin tätig. Sie gilt seit 25 Jahren als fester Bestandteil der Filiale Bad Königshofen und wird durch ihre Zuverlässigkeit von allen Kunden und Mitarbeitern geschätzt.

Alexander Gessner aus Leutershausen begann 1993 als gelernter Industriekaufmann eine innerbetriebliche Ausbildung bei der Volksbank Bad Neustadt. Anschließend war er als Kundenberater tätig, bis er 1998 zunächst als Assistent der Vermögensberatung arbeitete und Wertpapierspezialist wurde. Nebenbei absolvierte er die Ausbildung zum Bankkaufmann. Sein nebenberufliches Studium zum Bankfachwirt und Bankbetriebswirt schloss er 2002 erfolgreich ab. 2012 übernahm Alexander Gessner die Aufgaben und Verantwortungen des Vetriebsmanagers der Bank und wurde im Rahmen der internen Personalentwicklung zum Bereichsleiter Vertrieb ausgebildet. Zudem wurde ihm die Handlungsvollmacht erteilt. 2017 absolvierte er das Genossenschaftliche Bankführungsseminar mit Abschluss und Führung des Titels diplomierter Bankbetriebswirt Management. Dies zählt mit zu den höchsten Weiterbildungsmaßnahmen im Genossenschaftswesen. Alexander Gessner ist sehr ehrgeizig und überzeugt durch seine umfassende Fachkompetenz.

1993 trat Innozenz Lurz aus Großeibstadt als Hausmeister in die Raiffeisenbank Bad Königshofen ein und geht bis heute mit viel Leidenschaft dieser Tätigkeit nach. Er überwachte zahlreiche Umbaumaßnahmen von Filialen und trug dank seiner Schreinerlehre und Vielseitigkeit häufig zu Kosteneinsparungen bei. Innozenz Lurz wird aufgrund seines persönlichen, überdurchschnittlichen Einsatzes sehr geschätzt.

Dominik Kanitz aus Wollbach begann 1993 seine Ausbildung zum Bankkaufmann in der Raiffeisenbank Hohenroth und wurde anschließend in ein Angestelltenverhältnis übernommen. Mit der Fusion der Volksbank Bad Neustadt wechselte er 2000 in den Bereich Betriebsservice EDV Organisation. Von 2008 bis 2009 absolvierte er ein Fernstudium zur IT-Sicherheit in Rechnersystemen und -netzwerken, 2010 ein zweijähriges Fernstudium zum Netzwerktechniker LAN. Von 2011 bis 2012 war er stellvertretender IT-Sicherheitsbeauftragter und Notfallverantwortlicher der Bank. Dominik Kanitz ist seit vielen Jahren Mitglied im Betriebsrat. Durch seine Fachkompetenz und seine hilfsbereite Art ist er ein geschätzter Ansprechpartner unter den Kollegen.

1993 startete Christian Pilger aus Hohenroth seine Ausbildung zum Bankkaufmann in der Volksbank Bad Neustadt. Nach seinem Grundwehrdienst nahm er 1997 wieder seine Tätigkeit als Kundenberater in der Spörleinstraße auf. 1999 wechselte er zunächst als Assistent in den Privatkundenbereich, bevor er 2000 als Wertpapierspezialist arbeitete und sich nebenberuflich bis zum diplomierten Bankbetriebswirt weiterbildete. Seit 2003 ist Christian Pilger mit viel Engagement als Privatkundenbetreuer tätig. 2014 erhielt er zusätzlich die Kompetenzen zum stellvertretenden Bereichsleiter Privatkunden und machte eine zweijährige Ausbildung zum zertifizierten Generationenberater und zum zertifizierten Senior Estate Planner (CEP). In diesem Jahr absolvierte er ein Qualifizierungsprogramm zum Certified Senior Investment Professional. Christian Pilger bietet aufgrund seines hervorragenden Fachwissens seinen Kunden eine umfassende und bedarfsgerechte Betreuung.

Luise Geyer aus Stockheim wurde 2008 als Auszubildende bei der VR-Bank Rhön-Grabfeld eingestellt. 2011 beendete sie ihre Ausbildung zur Bankkauffrau und wurde im Marktbereich Kundenservice im Beratungscenter Brendlorenzen und in den Filialen Herschfeld und Heustreu eingesetzt, wo sie mit viel Freude und Einsatz die Kunden bediente. 2013 absolvierte sie eine Weiterbildung als Managementassistentin bei der IHK. Seit November 2017 ist sie als Assistentin in der Finanz- und Serviceberatung tätig. Luise Geyer unterstützt dabei mit viel Engagement ihre Kollegen und wird wegen ihrer hilfsbereiten und freundlichen Art sehr geschätzt.

Als Auszubildender zum Bankkaufmann begann Nils Thomas aus Windshausen 2008 in der VR-Bank Rhön-Grabfeld. 2011 schloss er seine Ausbildung ab und wurde als Service- und Kundenberater in verschiedenen Filialen eingesetzt. Seit 2013 ist er nach einer hausinternen Ausbildung zum Finanzberater und aufgrund seines freundlichen Wesens ein kompetenter Ansprechpartner für seine Kunden in Brendlorenzen.

Neben dem Vorstand gratulierten auch Birgit Jahn, Betriebsratsvorsitzende, Jürgen Halbig, Bereichsleiter Individualkundenberatung, Rico Spatschek, Bereichsleiter Immobilienmanagement und Baufinanzierungsberatung, Mathias Gerstner, Bereichsleiter Privatkundenberatung, und Nicole Förster, Bereichsleiterin Personalmanagement, den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herzlich und sprachen ihre Anerkennung aus.

Foto beginnend von links: 

Birgit Jahn (Betriebsratsvorsitzende), Dominik Kanitz, Sigrid Schnaus, Nils Thomas, Innozenz Lurz, Luise Geyer, Alexander Gessner, Christian Pilger und Michael Reif (Mitglied des Vorstandes)