Der Countdown läuft: Endspurt für die „Sterne des Sports“ 2018

20. Juli 2018 - Der Tag der Entscheidung rückt näher. Am Montag kommt die Jury der „Sterne des Sports“ 2018 im Landkreis Rhön-Grabfeld zu ihrer wichtigen Sitzung zusammen.

Fünf Sportvereine aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld haben ihre Bewerbung um den „Oscar des Breitensports“ abgesendet. Die lokale Jury steht jetzt vor der schwierigen Aufgabe, den Verein mit dem besten gesellschaftspolitischen Engagement zu finden und den Bronzesieger der „Sterne des Sports“ 2018 zu küren. Der „Große Stern des Sports“ in Bronze 2018 ist mit einem Geldpreis von 1.000 Euro dotiert.

Die Jury der „Sterne des Sports“, bestehend aus Klaus Greier, Kreisvorsitzender BLSV-Sportkreis Rhön-Grabfeld, Peter Hüllmantel, bekannter Sportredakteur, und Alexander Gessner, Bereichsleiter Vertriebsmanagement der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld eG, gewährleisten mit ihrer Fachkompetenz und ihren Erfahrungen aus den vergangenen Jahren eine faire Platzierung der Vereine.

Gesucht wurden Sportvereine in der Region, die durch gesellschaftliches Engagement überzeugen. Die Sieger werden im September mit „Sternen des Sports“ in Bronze 2018 und attraktiven Geldprämien belohnt. Der Erstplatzierte ist automatisch für die nächste Runde um die „Sterne des Sports“ in Silber auf Landesebene qualifiziert. Höhepunkt und Abschluss des Wettbewerbs ist das Bundesfinale und die Vergabe der „Sterne des Sports“ in Gold 2018. Sie werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Berlin an die Bundessieger überreicht.

Die „Sterne des Sports“ sind der bedeutendste Breitensportpreis in Deutschland. Viele prominente Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft und Politik unterstützen und begleiten den „Oscar des Breitensports“, der in diesem Jahr bereits in die 15. Runde geht. Enthusiasmus, der bis in die höchsten Ebenen reicht: Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Bundespräsidenten Joachim Gauck und Frank-Walter Steinmeier ließen es sich in den vergangenen Wettbewerben nicht nehmen, die Bundessieger persönlich auszuzeichnen.