Ausbildungsstart bei der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld

11. September 2017

Start in einen neuen Lebensabschnitt: Am 1. September begrüßten Michael Reif, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld und Personalleiterin Nicole Förster drei neue Auszubildende. Anna Katharina Heim aus Wechterswinkel, Lisa-Marie Manger aus Bad Neustadt und Florina Emini aus Nordheim beginnen in diesem Jahr ihre Ausbildung zur Bankkauffrau.

In den ersten Tagen konnten die neuen Auszubildenden bereits einen Einblick in ihre zukünftigen Aufgaben gewinnen. Gemeinsam mit den Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Lehrjahr wurden abwechslungsreiche und informative Einführungstage gestaltet, um sie auf ihren Einsatz in den Filialen vorzubereiten.

Am Mittwoch besuchten alle die große Ausbildungsveranstaltung „VR Activestart“ in Ingolstadt. In Bayern begannen in diesem Jahr ca. 630 junge Menschen ihre Ausbildung bei einer Genossenschaftsbank. Die meisten waren beim Auftaktevent der Akademie Bayerischer Genossenschaften dabei. Die Berufsstarter erlebten, dass „ihre“ Bank Teil einer starken Gemeinschaft im genossenschaftlichen Finanzverbund ist.

Während der umfassenden praktischen Ausbildung in den Filialen und Bankbereichen der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld lernen die Auszubildenden einen sehr vielfältigen und anspruchsvollen Beruf kennen. Neben dem alltäglichen Bankbetrieb bekommen die Auszubildenden durch innerbetriebliche Schulungen sowie den Unterricht an der Berufsschule Bad Kissingen die theoretischen Kenntnisse und Fertigkeiten der Bankkaufleute vermittelt. Zusätzlich werden sie durch Seminare an den genossenschaftlichen Akademien auf eine erfolgreiche Abschlussprüfung und auf das spätere Berufsleben vorbereitet.

„Die Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld freut sich über die Verstärkung, denn als Genossenschaft sind wir gerne vor Ort und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Region Zukunft hat und wir wollen aktiver Lebensbegleiter unserer Mitglieder und Kunden sein. Qualifizierter Nachwuchs ist unsere beste Investition in die Zukunft“, so Michael Reif. „Aus diesem Grund wird auch künftig die Aus- und Weiterbildung der Auszubildenden ebenso wie die der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von sehr großer Bedeutung bleiben.“

Auch für das Jahr 2018 sucht die Bank wieder motivierte und aktive Auszubildende zum Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau oder für ein duales Studium. Interessierte können sich online bewerben oder informieren (siehe linke Infobox).

Auf dem Bild beginnend von links:

Nicole Förster (Personalleiterin), Anna Katharina Heim, Florina Emini, Lisa-Marie Manger und Vorstandsmitglied Michael Reif