Friedbert Behrend wird in den Ruhestand verabschiedet

6. Oktober 2016

Für 33 Jahre Treue bedankten sich der Vorstandsvorsitzende Reiner Türk und die Betriebsratsvorsitzende Birgit Jahn im Rahmen einer feierlichen Abschiedsveranstaltung bei Friedbert Behrend, der sein aktives Berufsleben in der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld beendet. Bei einem Glas Sekt wurden unterhaltsame Anekdoten ausgetauscht, bei denen man die Erlebnisse und die einzelnen Schritte seines Arbeitslebens noch einmal Revue passieren ließ.

1971 begann er seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Kreissparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim. Im Januar 1983 trat er als Leiter der Innenrevision in die damalige Volksbank Bad Neustadt ein. Eine Weiterbildung schloss Behrend 1987 mit dem erfolgreichen Bestehen als Genossenschaftlicher Bankbetriebswirt ab. In der Stabsabteilung des Vorstandes stellte Behrend seine hervorragende Fachkompetenz unter Beweis. In seiner objektiven Prüfungsfunktion achtete er gemeinsam mit seinem kompetenten Team auf die Einhaltung innerbetrieblicher Richtlinien und Gesetze. Durch sein charakteristisches Verantwortungsbewusstsein und die umfangreiche Qualifikation trug er maßgeblich zur Weiterentwicklung und Prozessoptimierung der Bank bei. Die langjährige Erfahrung machte ihn zu einem sehr geschätzten Ansprechpartner in der Bank.

Neben den Vorständen Reiner Türk und Tobias Herzog bedankten sich Heike Reif, Bereichsleiterin Interne Revision und Nicole Förster, Bereichsleiterin Personal, sehr herzlich bei Friedbert Behrend für die erfolgreiche und langjährige Zusammenarbeit und wünschten ihm und seiner Ehefrau Hildegard für deren nächsten Lebensabschnitt alles Gute.

Auf dem Foto beginnend von links:

Reiner Türk (Vorstandsvorsitzender der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld), Friedbert Behrend, Betriebsratsvorsitzende Birgit Jahn, Hildegard Behrend, Tobias Herzog (Mitglied des Vorstandes)