VR-Bank startet Crowdfunding-Plattform

für die Region

17. März 2015

Neue onlinebasierte Finanzierungsmöglichkeit für Projekte in der Region

 

Unter www.vr-bank-rg.viele-schaffen-mehr.de geht die erste Crowdfunding-Plattform für regionale Projekte in Unterfranken online. Crowdfunding ist ein innovatives Finanzierungsmodell, bei dem eine Vielzahl von Menschen gemeinsam Projekte finanziert.

Gemäß dem genossenschaftlichen Grundsatz „Was ein Einzelner nicht schafft, das vermögen viele“ hat sich die VR-Bank der deutschlandweiten Plattform der Volksbanken Raiffeisenbanken angeschlossen, um das individuelle Engagement in der Region zu fördern. „Die Plattform ist eine Ergänzung der bisherigen Möglichkeiten staatlicher und privater Förderung. Die Unterstützung kommt Projekten in unmittelbarer Nachbarschaft zugute. Gemeinsam mit den Menschen der Region möchten wir so Vereine und gemeinnützige Initiativen stärken. Das ist etwas, was uns seit jeher antreibt“, so Reiner Türk, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank. Dabei stellt die Bank nicht nur die Plattform zur Verfügung, sondern wird auf die ersten 1.200 Spendenzahlungen ab 10 Euro nochmal je 5 Euro drauflegen.

Auf www.vr-bank-rg.viele-schaffen-mehr.de können gemeinnützige und öffentliche Einrichtungen und Träger ihre Projektideen vorstellen. Voraussetzung hierfür ist ein Konto des Vereins bei der VR-Bank Rhön-Grabfeld.

Es können die unterschiedlichsten Projekte von 500 Euro bis 20.000 Euro eingestellt werden. Das kann eine neue Torwand für den Fußballverein sein oder ein neues Dach für die Sporthalle, für das kein Geld vorhanden ist. Aber auch kreativen Projekten, wie der Gestaltung einer Außenanlage eines Kindergartens, bietet die Plattform eine Bühne, sich dem Publikum vorzustellen. Jeder Unterstützer kann sich hier über die regionalen Vorhaben informieren und dazu beitragen, sein Lieblingsprojekt zu finanzieren. Wenn die benötigte Summe zusammen kommt, wird das Geld an die Vereine ausgezahlt und das Projekt wird realisiert. Andernfalls erhalten die Unterstützer ihr Geld zurück.

Die ersten drei Projekte, die in der Region Rhön-Grabfeld an den Start gehen, sind der Herschfelder Kindergarten mit der Umgestaltung des Spielplatzes, der Kloster Kreuzberg Franziskanerbund mit der Restaurierung der Kreuzigungsgruppe und die Tanzsportabteilung der NesKaGe mit der Anschaffung neuer Gardetanzstiefel.

Ausführlichere Informationen zu Crowdfunding finden Sie unter www.vrbank-nes.viele-schaffen-mehr.de.