VR-Bank Rhön-Grabfeld gratuliert den Crowdfunding-Startprojekten zum erfolgreichen Abschluss

Projekte können nun umgesetzt werden

6. Juli 2015

Unter www.vr-bank-rg.viele-schaffen-mehr.de ging im März diesen Jahres die erste Crowdfunding-Plattform für regionale Projekte in Unterfranken online. Crowdfunding ist ein innovatives Finanzierungsmodell, bei dem eine Vielzahl von Menschen gemeinsam Projekte finanziert.

Die drei Startprojekte waren der Herschfelder Kindergarten mit der Umgestaltung des Spielplatzes, der Kloster Kreuzberg Franziskanerbund mit der Restaurierung der Kreuzigungsgruppe und die Tanzsportabteilung der NesKaGe mit der Anschaffung neuer Gardetanzstiefel.

Nach einer Projektlaufzeit von 90 Tagen konnte die VR-Bank Rhön-Grabfeld allen drei Projektstartern zum erfolreichen Abschluss ihres Projektes gratulieren. Alle haben Spenden in Höhe des benötigten Finanzierungsbetrages sammeln können und haben diesen sogar noch überschritten. Die NES-KA-GE erreichte fast das Doppelte der angestrebten 1.111 Euro. Sie konnte ihr Projekt mit 2.212 Euro zu 199 % finanzieren. Dazu beigetragen hat auch das Co-Funding der VR-Bank. Sie stellt nicht nur die Plattform zur Verfügung, sondern legt auf die ersten 1.200 Spendenzahlungen ab 10 Euro nochmal je 5 Euro drauf. Dieses Co-Funding übergab Alexander Gessner nun in einer kleinen Feierstunde an die Initiatoren der Startprojekte.

„Crowdfunding ist eine Ergänzung der bisherigen Möglichkeiten staatlicher und privater Förderung. Die Unterstützung kommt Projekten in unmittelbarer Nachbarschaft zugute. Gemeinsam mit den Menschen der Region möchten wir so Vereine und gemeinnützige Initiativen stärken. Das ist etwas, was uns seit jeher antreibt. Gemäß dem genossenschaftlichen Grundsatz ,Was ein Einzelner nicht schafft, das vermögen viele' hat die Vielzahl an Spendern eine Realisierung der Projekte ermöglicht. Wir hoffen, dass auch Folgeprojekte anderer Vereine so große Unterstützung erfahren werden“, so Alexander Gessner, Bereichsleiter Vertriebsmanagement der VR-Bank.

Auf dem Bild beginnend von links:

Pater Stanislaus vom Kloster Kreuzberg, Alexander Gessner, Bereichsleiter Vertriebsmanagement der VR-Bank, Monika Nöth und Michaela Scherer vom Kindergarten Herschfeld, Michael Pagel mit weiteren Mitgliedern der NES-KA-GE.

Ausführliche Informationen zu Crowdfunding finden Sie unter www.vr-bank-rg.viele-schaffen-mehr.de. Dort können gemeinnützige und öffentliche Einrichtungen und Träger ihre Projektideen einstellen. Voraussetzung hierfür ist ein Konto des Vereins bei der VR-Bank Rhön-Grabfeld.