Preisübergabe Sparwochengewinnspiel

8. Dezember 2014

Die Genobank Rhön-Grabfeld hatte sich für die Sparwoche 2014 einiges einfallen lassen. Vom 23. bis 30. Oktober hatten Junge Kunden die Möglichkeit, ihr Erspartes in sichere Hände zu geben und erhielten ein tolles Geschenk. „Egal welche Altersklasse, für jeden war etwas dabei“ berichtete Mathias Gerstner, Vertriebsleiter der Genobank.

Als besonderes Highlight galt auch das Sparwochengewinnspiel, in welchem die Genobank unter allen Teilnehmern 30 hochwertige Bräter verloste. Jeweils zehn wurden im Bereich Bad Königshofen, Mellrichstadt und Meiningen vergeben.

Die Geschichte des Weltspartags reicht in die 20er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Im Oktober 1924 veranstaltete eine italienische Sparkasse in Mailand den ersten internationalen Sparkongress, an dem auch Volksbanken und Raiffeisenbanken teilnahmen. Ziel war es, den Spargedanken weltweit im Bewusstsein der Menschen zu halten und auf dessen Bedeutung für die Volkswirtschaft hinzuweisen. Diese Idee wird seither von den Volksbanken und Raiffeisenbanken am Weltspartag und mit der Sparwoche weitergetragen, die in diesem Jahr vom 23. bis 30. Oktober stattgefunden hat. „Die Sparwoche war ein guter Anlass, um mit dem Bankberater über die finanzielle Lebensplanung zu sprechen“, so Markus Merz, Vorstand der Genobank Rhön-Grabfeld. In einem persönlichen Beratungsgespräch würden gemeinsam Spar- und Anlagemöglichkeiten erarbeitet, die dem Kunden helfen, seine individuellen Wünsche und Ziele zu verwirklichen.