Duales Studium in der VR-Bank Rhön-Grabfeld

Neben der klassischen Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann, gibt es bei der VR Bank Rhön-Grabfeld auch die Möglichkeit, ein duales Studium zu machen. Das Wintersemester hat im November begonnen, zwei Monate nach Ausbildungsstart.

Das BWL-Studium findet in Kooperation mit der ADG Business School in Montabaur statt. Der Hauptteil des Studiums besteht aus einer Selbstlernphase, das heißt, die Dozent_innen stellen uns Studierenden Literatur, Skripte und andere digitale Inhalte zur Verfügung, die wir von zuhause aus durcharbeiten. Hierfür bekommen die Studierenden ein iPad, so kann man immer und überall auf die Unterlagen zugreifen.

Nach dieser Vorbereitungszeit stehen dann die Präsenztage an, pro Semester sind dafür zweimal vier Tage vorgesehen. Normalerweise finden diese auf Schloss Montabaur statt, bedingt durch die Corona-Pandemie werden die Seminartage diesmal allerdings online durchgeführt.

Mit Hilfe von Videokonferenzen wird gewährleistet, dass die Tage möglichst effektiv genutzt werden können. Jeden Morgen habe ich mich also in das Onlinemeeting eingeloggt und mich dann mit den Dozent_innen und meinen Kommiliton_innen durch die Inhalte der Module gearbeitet, im Prinzip wie Homeschooling. Die Dozent_innen bereiten uns so optimal auf die anstehenden Leistungsnachweise (Klausuren oder sogenannte Transferarbeiten) vor.

Die Kombination aus Ausbildung und Studium ist zwar herausfordernd, aber es lohnt sich! Das duale Studium bietet viel Praxisbezug und stärkt die Selbstständigkeit. Und ein schöner Nebeneffekt: man knüpft viele neue Kontakte und ist echt gut vernetzt.