Besuch VR-ServiceDirekt

Heute durften wir unser sogenanntes VR-ServiceDirekt in Rödelmaier besuchen.

Ein Auszubildender des dritten Lehrjahrs begrüßte uns zusammen mit dem Geschäftsführer. Nach einer ausführlichen Präsentation über die Entwicklung, die Abteilungen und die Ausbildung, hatten wir die Möglichkeit, die einzelnen Bereiche näher kennenzulernen. Im VRSD gibt es drei verschiedene Abteilungen. Die erste Abteilung, die wir uns anschauen durften, war der Inbound. Dort werden die eingehenden Kundenanrufe angenommen. Die Anliegen der Kunden werden geklärt und bei Fragen, zum Beispiel zum Online-Banking, helfen die Mitarbeiter gerne weiter. Im Outbound werden im Gegensatz zum Inbound keine Anrufe entgegengenommen. Dort rufen die Mitarbeiter unsere Kunden nur „nach außen“ an, um für die Berater Termine zu vereinbaren und allgemeine Zufriedenheitsumfragen durchzuführen. Die letzte Abteilung war der Markt-Service-Center. Diese Abteilung kümmert sich um die Bearbeitung der Marktfolge, die Änderung der Kontodaten und auch Anträge werden dort erfasst.

Da wir uns vor der Besichtigung nicht vorstellen konnten, wie die Mitarbeiter im VR-ServiceDirekt arbeiten, fanden wir den Tag sehr interessant. Außerdem verstehen wir die Zusammenhänge zwischen Bank und dem Service-Center besser. Durch die vielen Anrufe, die das VR-ServiceDirekt im Voraus entgegennimmt, wird uns in der Bank viel Arbeit und Zeit erspart.