Ausbildung in Zeiten von Corona

Vielleicht interessiert es euch ja, wie unsere Ausbildung mit den aktuellen Einschränkungen verläuft.

Alle internen Einsätze, die wir während unserer Ausbildung in der Bank durchlaufen, fallen bis auf weiteres aus bzw. werden auf die Zeit nach Corona verschoben. Deshalb unterstützen wir Azubis  unsere Kollegen am Schalter. Dort muss natürlich auch der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Aufgrund dessen steht ein Stehtisch mit Hinweisschildern 1,5 Metern von unsern Schalterplatz entfernt, an denen die Kunden stehen.

Zudem steht als weitere Sicherheitsmaßnahme ein Aufsteller mit einer Scheibe auf den Tischen, um Tröpfcheninfektion zu vermeiden. Gesichtsmasken werden unter den Mitarbeitern verteilt. Um die Ansteckung zwischen den Mitarbeitern zu verhindern wird in Teams gearbeitet d.h. das eine „Team“ arbeitet eine Woche und in der nächsten das Andere, im Wechsel sozusagen.

Die Berufsschule kann natürlich auch nicht stattfinden, deshalb hatten wir die letzten zwei Wochen Online Unterricht per Videokonferenz bzw. wurden uns Aufgaben gegeben, die wir bis zu einem bestimmten Datum erledigen sollten. Meetings, Schulungen und Besprechungen finden per Telefonkonferenz statt.

Ich glaube wir hoffen alle, dass der Alltag bald wieder einkehrt und wir bald unsere Ausbildung wie gewohnt fortsetzen können.